„Lesen ist Kino im Kopf“ – Der bundesweite Vorlesewettbewerb an der Heincke-Schule

Der Vorlesewettbewerb, initiiert und organisiert von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, wird gemeinsam mit Bibliotheken, Buchhandlungen und Schulen gestaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Es handelt sich um den größten bundesweiten Schülerwettbewerb und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe. Besonders werden hierbei die Lesekompetenz sowie die sozialen und sprachlichen Kompetenzen der Lernenden gefördert. Wie bei jeder Wettbewerbsteilnahme steht der Spaß im Vordergrund.


Am 4.12. füllte sich unser Atrium mit allen Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 6 a, b, c und d. Die KlassensiegerInnen wurden vorweg innerhalb des Klassenverbandes ausgewählt und präsentierten ihre Lesefähigkeiten mutig vor der kompletten Jahrgangsstufe. Folgende Lesetalente traten an: Helene Schönfeldt (6 a), Maria Krüger (6 b), Vegard Reincke (6 c) und Sarah Marie Krei (6 d). Alle vier Klassensieger lasen einen vorbereiteten sowie einen unbekannten Textausschnitt vor. Frau Meier, Frau Brode und Frau Dassow bewerteten die Leseleistung nach der Lesetechnik, Interpretation sowie der Textauswahl.


Am Ende siegte Maria Krüger. Sie ist die beste Leserin in der 6. Jahrgangsstufe unserer Schule! Herzlichen Glückwunsch! Maria wird unsere Heincke-Schule beim Landeskreisentscheid im Februar würdig vertreten! Dafür wünschen wir ihr ganz viel Erfolg!





182 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen