Drogenprävention an der Heincke Schule

In der Woche vom 22.10. bis 26.10.2018 fand an unserer Schule in enger Zusammenarbeit mit der Polizei Schwerin ein Projekt zur Drogenprävention in den 9. Klassen statt. 

In vertrauensvollen Gesprächsrunden konnten die Schülerinnen und Schüler zunächst ihre Erfahrungen schildern und erhielten im Anschluss gezielte Informationen über die körperlichen, psychologischen und beruflichen Auswirkungen von Drogenkonsum. Am Mittwochabend fand dann ein abschließender Elterninformationsabend statt, an dem auch die Eltern über die unterschiedlichen Formen von Drogenkonsum informiert wurden. Zudem erhielten sie Anregungen für häusliche Präventionsmaßnahmen und Informationen zu weiteren Beratungsangeboten. Wir freuen uns über die langfristig angelegte Kooperation und bedanken uns bei der Referentin Frau Schott von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle im Bereich Drogenprävention

der Polizeiinspektion Schwerin.



0 Ansichten

© 2020 Prof. Dr. Friedrich Heincke Schule Hagenow