Schwerer Verlusst für die Heincke Schule

Montag Morgen, alles scheint normal, komisch nur, dass die Schülerinnen und Schüler durch dunkle Treppenhäuser laufen müssen. Irgendwie spielt das Licht verrückt an diesem Morgen. Da fragt mich ein 10-Klässler: „Herr Erchinger, seit wann haben wir denn Beleuchtung unter der Bühne?“ Später am Tag stand ein Techniker im Sekretariat, der die Heizungsstände ablesen wollte. „Wo ist eigentlich der Heizzähler?“ Am Mittwoch Morgen steht einfach eine Papiertonne vor der Schule. Die stand hier noch nie. „Gehört die etwa zu uns?“


Die Anzeichen waren sofort da, nur kaum einer hat verstanden, warum es nicht wie gewohnt einfach funktionierte. Denn man merkt immer erst was man hatte, wenn es nicht mehr da ist. Für die Menschen in der Heincke Schule war schon immer klar, dass Herr Saß wichtig ist. Allerdings wird einem die Reichweite seines Handelns erst jetzt richtig bewusst. Er war Ansprechpartner und Problemlöser in einem. Egal ob ein Schloss nicht aufging, oder ein Tisch gewackelt hat, die Lampe nicht funktionierte, ein Kabel fehlte oder Tische und Stühle im Atrium umgestellt werden sollten. Herr Saß hat das Problem souverän und immer mit einem Lächeln auf den Lippen gelöst. Seit 2003 hat er mit seiner Kompetenz, seiner Hilfsbereitschaft und seiner ruhigen Art nicht nur der Lehrerschaft der Heincke Schule immer wieder geholfen, sondern war auch für unzählige Schülerinnen und Schüler bei den kleinen und größeren Problemen des Alltags zur Stelle. Auf Herrn Saß war verlass.


Als Zeichen des Dankes für seine jahrelange Arbeit haben sich am Freitag, den 07.02.2020, zum Ende der 4. Stunde sämtliche Schülerinnen und Schüler, alle Lehrkräfte, die Schulleitung, alte Weggefährten und auch der Bürgermeister der Stadt Hagenow im Atrium der Heincke Schule versammelt, um Herrn Saß gebührend zu verabschieden. Der Schulchor hatte ein Lied einstudiert und Herr Helmrich verabschiedete ihn mit einer kurzen Rede. Nachdem die Schülerschaft das Gebäude verlassen hatte, wurde Herr Saß mit herzlichen Glückwünschen, einem Gläschen Sekt, einigen Geschenken und einem eigens einstudierten Lied des Kollegiums gefeiert. Wir wünschen Herrn Saß für den Ruhestand (wobei das bei ihm wohl das falsche Wort ist), vor allem Gesundheit und weiterhin volle Schaffenskraft für die vielen Projekte der Zukunft. Vielen Dank für alles was du für uns getan hast Rainer!




152 Ansichten

© 2020 Prof. Dr. Friedrich Heincke Schule Hagenow