Die erste Schulwoche ohne regulären Unterricht - Ein Resümee

Herzlichen Glückwunsch, ihr habt die erste Woche ohne euren regulären Schulalltag gemeistert! Die Beteiligung und das Engagement der Schülerinnen und Schüler, aller Eltern und des Kollegiums in dieser Zeit war beeindruckend – vielen Dank!


Die Schulhomepage verzeichnete mehr als 3300 Besuche in den letzten sieben Tagen. Alleine am Mittwoch waren es mehr als 1200 Aufrufe. Das beweist, dass das Lernen zu Hause weiter geht und das muss es auch! Dies beweisen Studien zu Schulschließungen aus Belgien: In den 90er Jahren, aufgrund von Streiks, wurden Schulen monatelang geschlossen und das ohne den Schülerinnen und Schülern Lernmaterialien zur Verfügung zu stellen. Die betroffenen Kinder mussten im Vergleich zu anderen häufiger Klassen wiederholen, erreichten seltener höhere Bildungsabschlüsse und verfügten später über ein geringeres Einkommen. Deswegen unser Appell: Versucht euren normalen Alltag so gut es geht aufrecht zu halten! Wenn sich schon der Nachmittag nicht wie gewohnt gestalten lässt, ohne Sportverein, Schwimmbad, Kino, Shopping, Konzerte uvm., unsere Empfehlung an euch: steht am Morgen auf und arbeitet am Vormittag an euren Lernmaterialien. Folgende Tipps können euer Lernen positiv beeinflussen:


  • Erledige deine Aufgaben alleine.

  • Arbeite an einem ruhigen Platz.

  • Beginne mit den leichten Aufgaben.

  • Lies die Aufgabenstellung gründlich durch.

  • Arbeite langsam und genau.

  • Kontrolliere die Aufgaben (wahlweise mit Hilfe deiner Eltern, Geschwister…)


Für lernschwächere Schülerinnen und Schüler ist das schwieriger. Sich selbst zu organisieren und Aufgaben selbstständig zu erarbeiten, fiel schon in der Schule schwer. Zu Hause können im Idealfall die Eltern unterstützen. Aber auch das funktioniert aus den unterschiedlichsten Gründen nicht immer. Wer kann euch also helfen? Spontan fallen mir natürlich eure Mitschülerinnen und Mitschüler ein! Nutzt eure privaten Kontakte oder auch die bestehenden Klassen-WhatsApp-Chats, um Aufgabenstellungen zu besprechen und euch gegenseitig zu unterstützen. Selbstverständlich stehen wir euch auch bei Fragen, die uns über die Kommentarspalten erreichen, zur Seite und versuchen zeitnah zu reagieren. Um die Qualität unseres Lernangebotes gemeinsam zu verbessern, bitten wir Sie und euch an einer Umfrage (5 Fragen, 2 Minuten) teilzunehmen.


Das Familienleben muss sich natürlich auch auf diese neue Situation einstellen. Viele sind mit der Situation überfordert. Früher oder später kommt der Lagerkoller in jedes Heim und das ist eine enorme psychische Belastung. Wer in dieser Situtation Hilfe benötigt, findet Sie sofort und kostenfrei von 9 Uhr - 18 Uhr durch Psychologen und Psychotherapeuten unter 0800 - 000 95 54.





Wem die angebotenen Lernmaterialien nicht ausreichen, der wird unter folgendem Link auf der Suche nach mehr Beschäftigung fündig:


https://www.bildung-mv.de/online-lernen-materialpool/


Unsere sportlichen Schülerinnen und Schüler finden hier täglich eine Sportstunde für zu Hause:


https://www.youtube.com/user/albabasketball


Wir wünschen Ihnen und euch ganz viel Erfolg beim Lernen. Bleibt gesund





0 Ansichten

© 2020 Prof. Dr. Friedrich Heincke Schule Hagenow