Datenschutzhinweise für Learn about Skills Klasse 7

Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten bei Berufsorientierungsmaßnahmen (BOM) unter Berücksichtigung der Corona-Verordnungen in Mecklenburg-Vorpommern

Stand: 08.09.2020

Wenn Sie an einer BOM teilnehmen, für welche die Sinus – Büro für Kommunikation GmbH der Projektträger ist, verarbeitet diese im erforderlichen Umfang Ihre personenbezogenen Daten. Gemäß Art. 13, 14 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) geben wir Ihnen hierzu folgende Informationen:

1. Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen

Sinus – Büro für Kommunikation GmbH, Habsburgerring 3, 50674 Köln

Telefon 0 22 1 / 27 22 55 – 0, Telefax 0 22 1 / 27 22 55 – 10, E-Mail info@sinus-bfk.de

2. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Michaela Müller-Budzinski, Sinus – Büro für Kommunikation GmbH, Habsburgerring 3, 50674 Köln

E-Mail: dsb@sinus-bfk.de

3. Zweck, Rechtsgrundlage der Verarbeitung sowie Quellen und Weitergabe der Daten

Zweck

Durchführung BOM;

Infektionsschutz


Quelle und Empfänger der Daten

Agentur für Arbeit, Schule, kommunale Koordinierungsstelle Übergang Schule – Beruf, Regionales Bildungsbüro, Schulamt, Beratungsstellen zur Berufsorientierung und Lebensplanung, Jugendamt, ggf. Gesundheitsamt, die Kammern wie IHK und Handwerkskammer, Kreishandwerkerschaft, ggf. Unternehmen, Gewerkschaften, Integrationsrat, Elternrat


Rechtsgrundlagen

Art. 6 Abs. 1e, Abs. 2 und Abs. 3 DSGVO i. V. m. § 48 SGB III. Art. 9 Abs. 2g DSGVO; § 8, Absatz 2, Anlage 37, Pkt. 4 Corona-Verordnung im Land Mecklenburg-Vorpommern

4. Kategorien personenbezogener Daten

Insbesondere verarbeiten wir Vorname, Nachname, Behinderung, Begleitperson.

Zum Zweck der Kontaktnachverfolgung und der Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten für den Fall, dass zum Zeitpunkt Ihres Besuchs eine Person krank, krankheitsverdächtig, ansteckungsverdächtig oder Ausscheiderin oder Ausscheider im Sinne des Infektionsschutzgesetzes sein sollte, erheben wir zusätzlich zum Namen und Vornamen die vollständige Anschrift und Telefonnummer.

5. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese gelöscht, es sei denn, deren Weiterverarbeitung ist insbesondere zu folgenden Zwecken erforderlich:

· Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten, die sich ergeben aus § 257 Handelsgesetzbuch (HGB) und § 147 Abgabenordnung (AO). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen in der Regel sechs bzw. zehn Jahre.

· Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen gesetzlicher Verjährungsvorschriften nach den §§ 195 ff. BGB. Diese Verjährungsfristen können bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt.

6. Betroffenenrechte

Sie können von uns jederzeit Auskunft, Berichtigung, Löschung und die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen. Darüber hinaus haben Sie das Recht, sich an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden.

7. Widerspruch

Sie können der Verarbeitung und Weitergabe Ihrer Daten nach Art. 21 DSGVO WIDERSPRECHEN.

8. Einwilligung

Sollten Sie uns eine Einwilligungserklärung gegeben haben, können Sie diese jederzeit ohne Angabe von Gründen ändern oder widerrufen. Datenverarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind hiervon nicht betroffen.





32 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2020 Prof. Dr. Friedrich Heincke Schule Hagenow