Das Projekt „Gedenkstätte“

Am Freitag, 06.09.2019 unternahm die Klasse 6 b, gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Finkel und unserer Schulsozialarbeiterin Frau Scheel, eine Fahrt zur KZ Gedenkstätte Wöbbelin und zum Theodor Körner Museum. Obgleich das Konzentrationslager zu Beginn des Jahres 1945 errichtet wurde und nur 10 Wochen existierte, starben mehr als 1000 Häftlinge aus 20 Nationen an den Folgen von Hunger, Erschöpfung und Misshandlung.



Drei Kilometer von Wöbbelin entfernt befindet sich heute ein aus schwarzen Klinkern errichteter Gedenkplatz. Risse unterbrechen die Fläche und erinnern an Wunden. Auf den Steinen lassen sich 783 Namen sowie 43 Nummern finden. Die Schülerinnen und Schüler setzten sich intensiv mit der Geschichte des Konzentrationslagers und ansatzweise mit der Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkrieges auseinander und legten Rosen an den Gedenksteinen nieder. Zum Abschluss des Projektes zeichneten die Schülerinnen und Schüler das Denkmal oder entwarfen selbstständig ein Denkmal für die Opfer des Konzentrationslagers. Wir danken den Mitarbeiterinnen der Mahn- und Gedenkstätte Wöbbelin und können dieses Projekt an andere Klassen nur weiterempfehlen.

0 Ansichten

© 2020 Prof. Dr. Friedrich Heincke Schule Hagenow