Berufsorientierung

Als Schule mit Berufswahl Siegel MV sind wir eine von 22 Schulen im Schulamtsbereich Schwerin mit vorbildlicher Berufsorientierung. Das Siegel erhielten wir als eine der ersten Schulen in Mecklenburg-Vorpommern bereits 2013 und konnten uns nach der Rezertifizierung 2017 erneut durch unsere hervorragende Berufsorientierung auszeichnen.

Grundlage unserer Arbeit im Bereich Berufsorientierung ist ein gutes Konzept, dass für alle Jahrgangsstufen von Klasse 7 bis 10 geeignete Maßnahmen vorsieht, um folgende Kernziele zu erreichen.

  • Vermittlung betriebswirtschaftlicher Kenntnisse und Zusammenhänge innerhalb und außerhalb des Unterrichts

  • Externe Partner für höchstmögliche Praxisorientierung der SchülerInnen einbinden

  • Beachtung geschlechtersensibilisierter Berufsorientierung

  • Unsere LehrerInnen kennen die Anforderungen der Arbeits- und Berufswelt sowie die Ausbildungs- und Studiengänge

Hier finden Sie eine Auswahl der einzelnen Maßnahmen zur Berufsorientierung.

Klasse 5 & 6 - Berufsfrühorientierung

In der 5. und 6. Klasse erhalten die SchülerInnen im AWT-Unterricht erste Einblicke in die Arbeitswelt durch die Anfertigung verschiedener Werkstücke. Hier werden durch die Herstellung verschiedener Produkte aus Holz und anderen Materialien normgerechtes Arbeits- und Sozialverhalten bewusst gemacht und die Grenzen der eigenen Fähig- und Fertigkeiten abgesteckt. Zudem lernen die SchülerInnen dabei neue Arbeitstechniken, Werkzeuge und Materialien kennen. Außerhalb der Schule sollen durch Exkursionen zum Beispiel zum Flughafen Hamburg den SchülerInnen neue Berufe und Qualifikationswege vorgestellt werden.

Klasse 7 - Berufsorientierung

Ab der 7. Klasse dokumentieren die SchülerInnen ihren BO-Prozess und legen damit die Grundlage für eine individuelle Bewerbung nach dem Schulabschluss. Neben einem weiteren Blick in die Arbeitswelt, z.B. auf der jährlich stattfindenden Berufsinformationsmesse bei Kühne oder bei Castings mit lokalen Betrieben, die einen hohen Bedarf an Nachwuchskräften haben, sollen die SchülerInnen konkrete Zukunftsvorstellungen entwickeln, in denen sie die eigenen Fähigkeiten und Stärken in Beziehung zur Arbeitswelt setzen. Zudem werden die SchülerInnen motiviert sich am Girlsday bzw. Boysday in verschiedensten Berufsfeldern auszuprobieren.

Klasse 8 - Berufsorientierung

In der 5. und 6. Klasse erhalten die SchülerInnen im AWT-Unterricht erste Einblicke in die Arbeitswelt durch die Anfertigung verschiedener Werkstücke. Hier werden durch die Herstellung verschiedener Produkte aus Holz und anderen Materialien normgerechtes Arbeits- und Sozialverhalten bewusst gemacht und die Grenzen der eigenen Fähig- und Fertigkeiten abgesteckt. Zudem lernen die SchülerInnen dabei neue Arbeitstechniken, Werkzeuge und Materialien kennen. Außerhalb der Schule sollen durch Exkursionen zum Beispiel zum Flughafen Hamburg den SchülerInnen neue Berufe und Qualifikationswege vorgestellt werden.

Klasse 8 - Berufsorientierung

In der 5. und 6. Klasse erhalten die SchülerInnen im AWT-Unterricht erste Einblicke in die Arbeitswelt durch die Anfertigung verschiedener Werkstücke. Hier werden durch die Herstellung verschiedener Produkte aus Holz und anderen Materialien normgerechtes Arbeits- und Sozialverhalten bewusst gemacht und die Grenzen der eigenen Fähig- und Fertigkeiten abgesteckt. Zudem lernen die SchülerInnen dabei neue Arbeitstechniken, Werkzeuge und Materialien kennen. Außerhalb der Schule sollen durch Exkursionen zum Beispiel zum Flughafen Hamburg den SchülerInnen neue Berufe und Qualifikationswege vorgestellt werden.

© 2020 Prof. Dr. Friedrich Heincke Schule Hagenow